Songs

Königin Winter

Ludwig Westarp (1996)

Ich singe für dich dieses Lied,
doch ich werd' niemals sagen, daß ich's für dich schrieb.
Vielleicht werd' ich mich dir niemals nähern,
aus Angst, es mir mit dir zu verderben.
Königin Winter,
warum beschlägst du die Fenster meiner Seele mit Eis?
Laß mich nicht alleine, im Garten aus Schnee und Eis!

Im Nebel wandelt die Erinnerung,
an vergangene, nicht aber verlorene Tage.
Im kleinen Garten vor der weißen Kirche,
inmitten ihm ein Teich,
der mir oft Spiegel meiner Seele,
mir zeigte, wer ich war und wen ich liebte.
Königin Winter!
Gewachsen bin ich über mein Spiegelbild,
gestorben nicht nur einen Tod,
und die geliebte Blume knickte einst der Wind,
nicht einmal, zweimal schon.
Im Nebel aber wandelt die Erinnerung am schwarzen Teich,
wo Geschehenes vergessen wird
und die geliebte Blume wieder blüht.

Dieser Song ...
CD erschienen auf:
Enfant Terrible (2006)

Zurück Songs Homepage


Copyright © 1998-08 by Tiefenrausch <webmaster@tiefenrausch-ska.de>