Songs

Der Pate

Christoph Kilian (2006)

mein briefkasten quillt über, meine schlüssel sind weg --
wie die erinnerung an die letzten tage;
wundgespielte finger als einziges indiz --
da bleibt nur noch ne kleine offne frage:
ganz oben im kasten steckt ein schwarzes kuvert,
blutrot versiegelt, mit einer visitenkarte:
"wir werden uns schon sehr bald wiedersehn
mit bestem gruß, der pate von berlin."

den flur durchzieht ein kalter hauch ein schatten an der tür
im treppenhaus folgt ein wilder sprint
auf dem dachboden hör' ich seine schritte direkt hinter mir --
die jagd auf den dächern berlins beginnt.

mit bestem gruß, der pate.
es grüßt der pate von berlin.


ich hab' ihn abgehängt, schlepp' mich mit letzter kraft
ins syndikat, die lady hinterm tresen
kippt mir sofort nen wodka ein, mein nachbar
reicht mir ne fluppe und fragt, was war gewesen
ich erzähl' die story, sie kommt mir lächerlich vor
trink ich noch ein bier oder bleib ich nicht mehr hier
steh' am kicker, spür' heißen atem im nacken
seh' eine lederbeschuhte hand meine schulter packen

er meint, ich sollte wissen, wer er sei
ich vermute, wohl ein handlanger des paten
da lacht er dreckig, so was erledige er selbst
"doch jetzt kickern wir erstmal, vorerst keine fragen"

allmählich setzt meine erinnerung wieder ein
ich sah ihn bei den ufos am heinrichplatz stehn
der pate hatte den offbeat verloren
und meinte, ohne ska kann's nicht weitergehn,
ich nahm ihn mit in den legendären rockerschuppen rein
er war begeistert, lud uns zu einer session ein
wir durchtanzten die nächte, durchspielten die tage,
nur wie ich nach haus kam, bleibt eine offne frage

zum dank habe er mir seine tochter versprochen
sie sei schon lange heiß auf unsern beat
sie blendet mir entgegen wir fallen übereinander her
im hintergrund läuft unsre melodie/unser lied

Dieser Song ...
CD erschienen auf:
Enfant Terrible (2006)

Zurück Songs Homepage


Copyright © 1998-08 by Tiefenrausch <webmaster@tiefenrausch-ska.de>