Medien


10-Jahre-030-Party, Ska Floor

aus: 030 Stadtmagazin Nr. 18/2004 (19.08. - 01.09.2004)

Es gibt Musik, die spaltet die Lager und es gibt Musik, die fast jedem gefällt, z.B. Ska. Man muss kein glühender Anhänger sein, um es zu mögen. Man hört nur einen Rhythmus, der fein ins Ohr geht, summt mit und schon ist man dem Ska verfallen, ohne gleich Anhänger zu sein. Für richtige Ska-Anhänger, und derer gibt es viele, sind folgende Bands kein weißes Papier mehr. Seid ihr euch aber nicht sicher, ob ihr zur unerkannten Ska-Gemeinschaft gehört, geben wir euch mit der folgenden Beschreibung einen Einblick in eure neue Welt. Da wären zuerst De Ruths. Typisch Ska machen sie Musik zu der es sich wunderbar tanzen lässt und die aus diversen Cross-Over-Elementen besteht. So reißen sie für ihr Publikum Grenzen zwischen Rock, Funk und Ska ein, damit es sich zu einer glücklichen Masse vereine. Frischen Wind blasen euch Tiefenrausch um und in die Ohren, denn die Band zählt bei neun Mitgliedern ganze vier Bläser. Durch diese Besetzung bespielen sie ein breites Repertoire, das mal an ein Volksfest und mal an ein politisches Statement erinnert. Die Berliner Skagröße hat vor kurzem erst das Kreuzberger SO36 unter eigener Regie in einen brechend vollen Hexenkessel verwandelt. Auch die Marycones und Racasse haben es mit ihrem bunten Musikmix schon zu einer gewissen Bekanntheit gebracht. Noch am Anfang ihrer Karriere stehen Hans der Kleingärtner, die ein angenehm abgerundetes Album ablieferten. [na]

Hans der Kleingärtner, Marycones, Rascasse, De Ruths, Tiefenrausch live: 03.09. 10 Jahre [030] Party in der Galerie im Kino der Kulturbrauerei


Zurück Medien Homepage


Copyright © 1998-08 by Tiefenrausch <webmaster@tiefenrausch-ska.de>