Medien


Rauschmusik

aus: 030 Stadtmagazin Nr. 5/2004 (19.02. - 03.03.2004)

Tiefenrausch 030

Als Tiefenrausch bezeichnet man im allgemeinen das schön verwirrende Gefühl der Kopfduselei beim Erreichen einer bestimmten Wassertiefe. So gefährlich so ein Tiefenrausch auch ist, so schön kann er für den Betroffenen doch sein. Die Möglichkeit, sich dem Tiefenrausch ohne Risiko hinzugeben, wird uns Berliner Landratten am 21. Februar im SO36 geboten. Dort kann man sich nämlich zum Sound von Berlins Ska-Punk-Band "Tiefenrausch" so ungefähr in jeden Rausch tanzen, der einem da so in den Sinn kommt.

Die seit 1997 bestehende Kapelle um Frontmann Ludwig Graf Westarp verpackt in ihrer treibenden Ska-Musik gesellschaftspolitische Texte, die auch mal zum Nachdenken anregen. Dem Berliner Multikulti-Anspruch entsprechend sind sie in Deutsch, Französisch und Persisch verfasst. Die Musik ist mal punkig, dann wieder revolutionär und am Ende immer wieder einfach nur tanzbar. Die neunköpfige Band tourt mit ausschließlich eigenen Stücken durch ganz Deutschland. So spielten sie z.B. im Vorprogramm von den Busters und auf zahlreichen Konzerten und Festivals.

Tiefenrausch, das ist zeitloser deutschsprachiger Ska-Sound, bei dem man einfach nur Bock hat, sich vor die Bühne zu stellen, die Augen zuzumachen und los zu tanzen. Endlich mal eine Band bei der der Name gleichzeitig Programm ist.

Tiefenrausch spielen am 21.02. ab 21 Uhr im SO36.


Zurück Medien Homepage


Copyright © 1998-08 by Tiefenrausch <webmaster@tiefenrausch-ska.de>