Medien


Tiefenrausch auf Fritz

aus: Fritz (Berlin, 102,6 MHz), 08.09.2002

Nachdem die Radio-Fritz-Hörer am 01. September mit zahllosen Anrufen für den Ska-Vampir stimmten, wurde Tiefenrausch am 08.09. von Max Spallek zu den Popagenten ins Studio geladen.

Fritz: Ladies and Gentleman, please welcome the Demoecken-Gewinner von letzter Woche, please welcome Tiefenrausch! Tiefenrausch --- eine Band, die mir bis zum Tage der letzten Woche, also letzten Sonntag eigentlich noch gar nichts sagte, ich hatte zwar die CD schon glaub ich ein paar Wochen oder Monate auf dem Tisch, hab sie aber irgendwie nie reinfrickeln können in die Demoecke. Dann ist es mir letzte Woche geglückt, und die Jungs haben gewonnen, und das mit einem ordentlichen Vorsprung! Ich glaub, da waren 60 Prozent ganz zum Schluß, auf dem Papier stehen, und jetzt sind zwei von Tiefenrausch hier, und zwar einmal Ludwig und Rocko.

Rocko: Hi!

Ludi: Hallo!

Fritz: Oh, warte mal ganz kurz, warum klingst Du denn da gar nicht so gut? Das verstehe ich ja überhaupt nicht. --- Achso, jetzt verstehe ich, warum. Das müssen wir gleich machen, erst muß mal Rocko reden, ist ja auch gar kein Problem. Rocko, habt ihr das überhaupt mitbekommen?

Rocko: Ja, wir haben das eigentlich gar nicht mitbekommen, erst im Nachhinein von ein paar Freunden erzählt bekommen, und dann waren bei uns auf der Homepage im Gästebuch ein paar Einträge.

Fritz: Und war die Freude so groß wie normalerweise die Freude ist, wenn Bands hier gewinnen?

Rocko: Die Freude war natürlich riesig!

Fritz: Natürlich! Ihr habt im Vorfeld gefragt, wie viele Leute man hier mitbringen könnte. Ich hab gesagt, ihr könnt ruhig alle kommen, nur zwei dürfen reden. Als das wahrscheinlich die anderen Bandmitglieder erfahren haben, haben sie gesagt, Nein, dann wollen wir nicht mit!, oder warum seid ihr nur zu zweit?

Rocko: Ja, na wir hatten jetzt ein bißchen stressige Wochenenden mit zwei Konzerten jeweils und ich glaub, die waren einfach ein bißchen fertig!

Fritz: Ok, zuviel getrunken, darüber reden wir gleich. Erst natürlich nochmal hören wir uns das Stück an, das letzte Woche gewonnen hat hier in der Demoecke: Tiefenrausch und Ska-Vampir.

[Ska-Vampir]

Fritz: Was für ein schönes Ende! Demoecken-Gewinner von letzter Woche und zwar mit diesem Stück, das war Tiefenrausch, und Tiefenrausch sind auch hier, und mittlerweile Rocko durfte gerade schon reden, und jetzt darf auch Ludwig reden. Ludwig, sag mal was.

Ludi: Ich wollte erstmal sagen, daß wir uns sehr, sehr freuen --- riesig freuen --- heute hier zu sein. Ja, die Konkurrenz war ja auch wirklich hart, und wir freuen uns, daß es...

Fritz: Das muß man dazu sagen! Kannst Du nochmal kurz sagen, wer denn die Konkurrenz überhaupt war?

Ludi: Das waren die Special Guests und The Ruths, wirklich sehr tolle Bands, und wir freuen uns sehr, daß das geklappt hat und bedanken uns auch sehr bei den ganzen Hörern, die angerufen haben.

Fritz: Natürlich, selbstverständlich! Seit wann gibt es euch denn schon. Ist das wirklich so, daß ich da ganz außen vor bin und euch deswegen nicht kenne ? oder: Seit wann gibt es euch?

Ludi: Eigentlich schon sehr lange. Es sind mittlerweile ungefähr fünf Jahre.

Fritz: Oh, doch.

Ludi: Und wir spielen die ganze Zeit auch ohne Pause. Es hat ein paar Besetzungswechsel gegeben. Aber jetzt so seit 1,5 Jahren ist es die Besetzung, und wir spielen im Moment eigentlich dauernd, und es macht immer mehr Spaß.

Fritz: Gestern, hast du erzählt, habt ihr gespielt. Wo habt ihr gespielt?

Rocko: Da haben wir im Mehringhof gespielt. War so 'ne Soliparty.

Fritz: Kann es sein, daß diese ganze Ska-Szene in sich so dermaßen familiär verbandelt ist, fast inzestiös. Ja, das vielleicht da andere Leute gar nicht so leicht reinkommen. Weil, also ich hab früher auch Ska gehört, so die normalen Bands, so Specials und Madness und solche Beat-Geschichten. Allerdings mit dieser neuen Ska-Szene hab ich kein richtiges Problem, weil ich sie gar nicht so gut kenne. Nur da 'ne Band und da 'ne Band, aber die Bands kennen sich alle untereinander. Oder?

Rocko: Die meisten Bands kennen sich. Ist natürlich so 'ne Sache häufig gibt es eben Ska-Parties, wo man spielt, und dann ist auch das entsprechende Publikum da. Aber wenn man auf irgendwelchen Festivals spielt, spielt man ja auch mit Bands verschiedener Stilrichtungen zusammen.

Fritz: Wie würdet ihr euer publikum beschreiben, Ludwig ?

Ludi: Ach, das kann man nicht so sagen. Es ist nicht nur das typische Ska-Publikum.

Fritz: Was wär denn das typische Ska-Publikum?

Ludi: Mmm, naja, also das ist wahrscheinlich auch gar nicht so leicht zu sagen. also, selbst bei den SKAlympics oder so, bei so 'nem Ska-Festival ist das äußerlich auch ein sehr gemischtes Publikum. Aber es gibt schon ein paar leute, die es deutlicher machen, daß sie zur Ska-Szene gehören, durch viele kleine Aufnäher oder was auch immer dabei ist. Das man das da deutlich erkennt. Ich würde sagen bei uns ist das so 'ne Mischung aus jetzt zunehmend mehr so'nem Publikum, aber eben auch ziemlich vielen einfach auch Alternativen.

Fritz: Gibt es ein Problem mit Skins?

Rocko: Es gibt ja häufig Ska-Konzerte, wo gar nicht mal unbedingt Rechte, einfach nur so Skins da sind, damit haben wir eigentlich noch nie irgendein Problem gehabt. Wenn wir Konzerte alleine machen sind kaum so'ne Leute da.

Ludi: Ich glaub auch, Ska ist eigentlich 'ne sehr friedliche Musikart. Es ist vielleicht nicht ganz zurecht so, daß da manchmal so'n Ruf bei Leuten, die sich nicht so auskennen, dem Ganzen so nachhängt.

Fritz: Das Ding ist ja : Ska kommt Mitte der 60 er aus Jamaika. dann ist es irgendwann größer geworden, also richtig groß irgendwann in England. Die Arbeiterklasse hat es glaub ich für sich entdeckt. Daraus wurden dann irgendwann auch rechte Skins. Und dann haben die immer weiter noch die Musik gehört, obwohl es ja jamaikanische Musik ist, was ja an sich schon recht absurd ist.

Rocko: Klar.

Fritz: Ist doch so. Hab ich ja wiedermal ein bißchen referieren können.

Rocko: Wunderbar.

Fritz: Toll, Herr Spallek. Toll! Was ihr in Zukunft macht, das werden wir gleich ein bißchen bereden. Allerdings erstmal noch 'n Stück, das ihr euch rausgesucht habt. Du und ich, ich sehe gerade, 'ne ganz kurze Nummer, vielleich schaffen wir sogar vier von euch, nee, drei schaffen wir nur. Was ist das für ein Stück?

Ludi: Du und ich heißt es!

Fritz: Ok.

Rocko: Ist so 'ne Romanze. Traurig. melancholisch.

Ludi: Aber nicht von der Musik!

Rocko: Nicht von der Musik, nein.

Fritz: Dann hören wir mal rein. Tiefenrausch und Du und ich.

[Maske]

Fritz: Willkommen bei den Popagenten auf Fritz, willkommen bei dem Moderator der garantiert immer das falsche stück eincuet. Mein Name ist Max Spallek. Und das war natürlich nicht Du und ich. Ich könnte jetzt versuchen, mich irgendwie rauszureden. Versuch dies aber erstmal nicht, weil das ist ja auch albern.Ich würd sagen, wir spielen einfach gleich Du und ich hinter her. Ist das ok?

Ludi: Ja, das wär toll.

Fritz: Gut, spielen wir das gleich hinterher. Das ist ja richtig lang. Da können wir ja gar nicht mehr reden. Doch, können wir noch!

[Du und ich]

Fritz: Jetzt hat's der Moderator endlich hinbekommen. Das war das richtige Stück, von der Band gewünscht, Du und ich, Tiefenrausch, und Ludwig und Rocko sind immer noch im Studio hier bei Fritz, um jetzt die Frage zu beantworten, wo denn der geneigte Hörer, der jetzt diese Cd unbedingt haben will, die herbekommt.

Ludi: Also, bisher kann er sich bei uns auf der Homepage melden und uns anschreiben. Da schicken wir die dann zu. Oder eben auf unseren zahlreichen Konzerten, wo wir Cd's immer dabei haben. Dann wird es aber in ungefähr ...

Fritz: Teuer.

Ludi: Na ja, das geht eigentlich. Das ist ein moderater Preis, so fünf, fünf, sechs Euro. Aber Ende des Jahres werden wir dann 'ne richtige Cd pressen und so weiter und in größerer Auflage, und die wird dann auch in vereinzelten Plattenläden zu bekommen sein.

Fritz: Aber ganz kurz, wenn du sagst auf eurer Homepage, dann mußt du auch noch ganz kurz sagen, wie die heißt.

Rocko: Jo, die heißt : www. tiefenrausch-ska.de

Fritz: Da bekommt man sie her. Und Konzerte, wenn du sagst, daß ihr eigentlich ständig auf Tour seid, woher erfährt man die Tourdaten ? Also, wahrscheinlich jetzt von dir?

Ludi: Auch auf der Homepage zu finden, die ist auch immer sehr aktuell, und jetzt am 20. wird im Tommy Weißbecker Haus ein Stoppt Stoiber! Konzert sein, wo wir spielen werden.

Fritz: Gut, am 20.

Ludi: Am 20., dem Freitag.

Fritz: Das könnte ja noch reichen!

Rocko: Jo, genau.

Fritz: Was sagen die Plattenfirmen eigentlich zu euch ? Habt ihr schon mal so große Verschickungsaktionen gemacht?

Rocko: Na, bis jetzt zu wenig. Aber ...

Ludi: Ja, wir haben so gut wie noch nichts verschickt. Aber wir haben jetzt in der letzten Zeit sogar einige Sachen gehört von kleineren Ska-Labels... Da weiß ich aber bisher noch nicht, was da wirklich draus wird. Also, da sind wir jetzt im Moment gerade so 'n bißchen dabei, ob wir diese Cd jetzt in Eigenproduktion machen oder vielleicht das Glück haben, daß wir da jemanden finden, der da für uns was Gutes machen kann.

Fritz: Dann so richtig Asche auf den Tisch legen, ne?

Ludi: Das wär natürlich toll ! Ja, kann man als Band brauchen.

Fritz: Stimmt. Ja, erstmal vielen, vielen Dank, daß ihr hier wart, Rocko und Ludwig von Tiefenrausch. Und jetzt an alle da draußen : o331-70 97 110 ist die Telefonnummer für 'ne Cd von Tiefenrausch, und euch vielen, vielen Dank!

[Würstchenwagen]

Fritz: Sehr, sehr schön ! Tiefenrausch, ja und die Cd's von Tiefenrausch, die sind leider weg. Bitte nicht mehr anrufen!


Download
mp3 Download als mp3:
Fritz (08.09.2002)
Länge: 9:21 min

Zurück Medien Homepage


Copyright © 1998-08 by Tiefenrausch <webmaster@tiefenrausch-ska.de>